Kulturnacht und Italienischer Abend in Wangen

 

Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Gäste aus Prato zu Kulturnacht und Italienischem Abend am 2. Und 3. August 2019 angekündigt. Verschiedene Gruppen aus der italienischen Partnerstadt Prato bestreiten das Programm auf dem Marktplatz und an verschieden Orten in Wangen.

 

Link zu den Videos hier >>

 

Link zu den Fotos hier >>

 

20190715 Kulturnacht_Flyer_1    IMG_2271

 

20190715 Kulturnacht_Flyer_2

 

 

Tombola - Urlaub auf dem Weingut

Freitag- und Samstagabend

2x eine Woche für 2 Personen zu gewinnen

 

 

68237242_1337006949784277_7260311299542745088_n

 

Verlosung Kulturnacht

67418839_1337004523117853_7339564561529307136_n 67699835_1337004506451188_7837938629388271616_n 67551773_1337004526451186_4944930430685020160_n

 

Verlosung Italienischer Abend

 

  

 

Hier die Losnummern der Gewinner:

Kulturnacht Losnummer 9

Es gibt bis jetzt leider noch keine Rückmeldung.

 

Italienischer Abend Losnummer 41

Es gibt bis jetzt leider noch keine Rückmeldung.

 

Neu ist in diesem Jahr auch die Verlosung einer hochwertigen

Flasche Wein von Sapori di Prato Losnummer 63.

 

  

 

Weitere Informationen und einen Bericht der letztjährigen Gewinner finden Sie hier >>

 

 

Hier die Informationen zu den Gästen aus Prato:

 

 

Im Rahmen des diesjährigen Italienischen Abends geben der Tenorsänger Claudio Tempestini und die Sopranistin Daniela Ciabatti aus Prato ein romantisches Konzert unter dem Titel „Cantando l'Amore“, auf Deutsch „Die Liebe besingen“.

 

 

Ihr Potpourri verschiedenster Musikrichtungen reicht vom „Liebeswalzer“ aus Ralph Benatzkys Operette „Im Weißen Rössel“ über „Tonight“ aus Leonard Bernsteins Musical „Westside Story“ bis zu Verdis „Trinklied“ aus der Oper „La Traviata“ und gibt dem Publikum einen vielseitigen Einblick in die Welt der Opern und Operetten. Das Ehepaar Tempestini-Ciabatti hat mit weltberühmten Songs und Arien in bedeutenden Konzerten mitgewirkt. Begleitet werden die gebürtigen Prateser vom jungen chinesischen Pianisten Andrea Zhang, der das Musikgymnasium „Carlo Livi“ und die Jugendmusikschule „Giuseppe Verdi“ in Prato besucht.

 

 

 

Internationale Filmmusik beim Italienischen Abend.

Sara Ruoti und Luigi Leoluca Gagliardi aus Prato lassen das Publikum in die Welt der faszinierenden Filmmusik eintauchen. In ihrem Projekt „Il Cinema da Ascoltare“ auf Deutsch „Hörkino“ spielen und singen sie bedeutsame Soundtracks der Filmmusik, die die italienische und internationale Kinoszene seit den 50er-Jahren geprägt haben.

 

Macintosh HD:Users:dieter:Desktop:2019 Italienische Nächte:02 Il cinema da ascoltare_Sara Ruoti Luigi Leoluca Gagliardi:SaraLuigi4.jpg

Der Komponist und Gitarrist Luigi Leoluca Gagliardi sowie die Sängerin und Ideengeberin des Projekts Sara Ruoti sind beides sehr vielseitige  Musiker.  Gagliardi spielt in mehreren Musik-Bands, ist Autor des 2013 erschienenen Hörbuchs „Who wants to be happy“, arbeitet seit 2014 als Kolumnist und ist zudem Gründer und künstlerischer Leiter des toskanischen Institute of Music and Art. Sara Ruoti machte indes durch Auftritte bei Klavierkonzerten, in Theaterstücken oder bei Fernsehserien als Sängerin auf sich aufmerksam.

http://www.sararuoti.com/

 

 

 

Seit über 20 Jahren bespielt die Band bereits die Bühnen großer Veranstaltungen und Festivals der Toskana.

 Ursprünglich bestand sie aus Gino Consorti, Riccardo Raugei, Domenico Sassu und Max Percus. Seit Ende 2018 komplettiert der Multiinstrumentalist Gianni Cecchi die Gruppe. Aktuell treten sie gemeinsam mit dem Duo „Jellymore“ auf, bestehend aus Rebecca Innocenti und Morgana Bartolomei.

 

Macintosh HD:Users:dieter:Desktop:2019 Italienische Nächte:01 P.O.M.B._Prato Ovest Music Band:band_1.24.3.jpg

 

P.O.M.B. & Jellymore bieten ein breites Repertoire an italienischer und internationaler Discomusik der 70er- und 80er-Jahre. Mit einer explosiven Mischung aus verschiedenen Klängen, Stimmen und Rhythmen sorgen die leidenschaftlichen Musiker und Musikerinnen für einen unterhaltsamen und unvergesslichen Abend.

https://www.facebook.com/POMB-Prato-Ovest-Music-Band-164737884162/

 

 

Circolo I Risorti La Querce

1910 hatte sich im Prateser Vorort La Querce ein Arbeiterverein gegründet mit einem Klublokal, das später von den Faschisten geschlossen und zum Teil demoliert wurde. Nach dem Krieg wurde das Lokal neu aufgebaut und der Verein gab sich den Namen „I Risorti” (die Wiedererstandenen). Hier traf sich die PCI-treue Bevölkerung zu Vorträgen, zu Tanz und Filmvorführungen und es gab auch ein Laientheater. Einen großen Aufschwung nahm der Circolo 1993 mit einer Pizzeria, unterhalten von 80 freiwilligen Genossen.

 

 

 Die Kontakte zu Wangen entstanden durch das Bierfest, das im Herbst von Wangener Freiwilligen in La Querce 1998 zum ersten Mal organisiert wurde. Die Prateser revanchierten sich mit Weinausschank in Wangen, zunächst beim Kinderfest und ab Bestehen der Kulturnacht 2002 mit jährlicher Bewirtung auf dem Marktplatz. Inzwischen besteht auch enger Kontakt zur Wandergruppe des Circolo „I Risorti”.

http://www.irisorti.it/pizzeria.html

 

 

Sapori di Prato

 

Schon seit mehreren Jahren bietet der Stand „Sapori di Prato” den Besuchern von Kulturnacht und Serata Italiana die Möglichkeit, typische Köstlichkeiten aus Prato zu probieren.

 

 

Es begann im Jahr 2013, als der Partnerschaftsverein Prato - Wangen beschloss, ein kleines Stück Prato in Form traditioneller Küche nach Deutschland zu exportieren, so z. B. Cantuccini, das berühmte Mandelgebäck aus Prato, handwerklich hergestellte Pasta, Schinken, Salami, Essig, Öl und Eingelegtes, nicht zu vergessen die Auswahl hervorragender lokaler Weine aus Carmignano (Prato) und aus dem Chianti. In den folgenden Jahren wurde das Angebot immer mehr erweitert und verbessert.

So wurde auch 2015 erstmals ein typischer toskanischer Vorspeisenteller (Antipasti) mit Prosciutto, Finocchiona (Fenchelsalami), Käse und Sottoli (in Öl Eingelegtem) angeboten. Genießen Sie auch in diesem Jahr ein Stück „Sapori di Prato” bei einem guten Glas Wein aus der Toskana in angenehmer Atmosphäre bei Kulturnacht und Serata Italiana.

saporidiprato@gmail.com

 

 

Agriturismo Biancospino aus Lamporecchio

 

Tombola - Urlaub auf dem Weingut

Freitag- und Samstagabend

2x eine Woche für 2 Personen zu gewinnen

 

 

Der Agriturismo Biancospino befindet sich in einem schönen Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert, das 2002 im toskanischen Stil renoviert wurde.

 Es erfreut sich einer ruhigen und sonnigen Panoramalage, wo Gäste einen unvergesslichen Urlaub mit Entspannung, Ruhe und Ausflügen zu den wichtigsten künstlerischen Städten der Toskana wie Florenz, Siena, Pisa, Lucca, Pistoia oder in das „Chianti-Land" unternehmen können. Das Farmhaus hat einen Swimmingpool für entspannende Bäder mit Sonnenterrasse.

Das Farmhaus wird direkt von seinen Besitzern Walter und Emanuela Carpanese mit ihrer Familie geleitet, die ihren Gästen jede Unterstützung geben, um ihren Urlaub in der Toskana unvergesslich zu machen. Die Farm Biancospino produziert außerdem kaltgepresstes Olivenöl extravergine, Honig und Wein. All diese Produkte werden aus Respekt gegenüber der Natur und für beste Qualität biologisch angebaut. Sie können am Stand probiert und erworben werden. Auch in diesem Jahr sind wieder Artikel aus Olivenholz erhältlich wie Schneidebretter, Becher, Kochlöffel, kleine Schüsseln, Käseglocken und Serviettenhalter.

Zum Rundflug über den Agriturismo Biancospino geht es hier >>

http://www.agriturismobiancospino.it/                                                        info@agriturismobiancospino.it

 

 

Große Verlosung einer Woche Urlaub im Agriturismo Biancospino

 

Zweimal eine Woche Zimmer mit Bad für zwei Personen im Agriturismo Biancospino von Emanuela Carpanese und Walter Breschi in der Toskana zu gewinnen: Bei der Kulturnacht und dem Italienischen Abend werden jeweils eine Woche Urlaub auf dem Weingut Biancospino verlost. Lose gibt es bei jedem Einkauf von minimum 6 EUR am Stand. Bekanntgabe des Gewinners am Stand oder unter www.prato-wangen.de. Die Gewinner können sich am Stand melden oder mit folgenden Emailadressen info@agriturismobiancospino.it oder biancospino@prato-wangen.de

 

 

Eine Reise in die Toskana

 

Hier ein Bericht der letztjährigen Gewinner einer Woche Urlaub im Agriturismo Biancospino Manuela und Stefan / Familie L. aus Ravensburg:

 

IMG_6024     IMG_5731

 

Im Sommer 2018 sind wir zufällig darauf aufmerksam geworden, dass Anfang August´18 die Wangener Kulturnacht stattfindet. Da wir aus Ravensburg sind, was nur ca. 25 km entfernt ist, haben wir uns am Samstag Spätnachmittag auf den Weg gemacht. Nach einem schönen Abendessen im Biergarten eroberten wir die Altstadt mit den vielen Veranstaltungen, Musik-und Tanzvorstellungen, Theater und den kleinen Flohmarktständen hier und da. Auf dem Marktplatz trafen wir gegen später Stunde noch auf den italienischen Abend. Wir waren völlig begeistert von der tollen Atmosphäre und haben natürlich original italienisches Olivenöl, Honig und Süßgebäck gekauft. Hier trafen wir zum ersten Mal auf Emanuela und Walter, die uns fünf Lose überreichten und uns mit Händen und Gesten versucht haben zu erklären, dass wir an einer Tombola mitmachen können und eine Reise in die Toskana gewinnen können. Zu Hause angekommen waren die Lose erstmal vergessen. Nach Tagen sind wir aus Neugier auf die Homepage von Agriturismo Biancospino gegangen und trauten unseren Augen nicht: wir waren die Gewinner und hatten eine Reise in die Toskana gewonnen. Wir durften uns netterweise den Termin aussuchen und haben uns dann für Anfang Juni 2019 entschieden. Bei der Ankunft in San Baranto/ Lamporecchio wurden wir schon von der Familie erwartet und sehr, sehr herzlich begrüßt. Die zwei Enkelkinder haben uns auch gleich alle Tiere und Schönheiten sowie den grandiosen Pool gezeigt. Es war so schön, so freundlich willkommen zu sein. Im “Il Paradiso“, wie Walter seinen Platz in der Toskana nennt, findet man ehrlich einen atemberaubenden Ausblick in die Ebene von Pistoia. Also ruhig mal einen schönen Abend auf der Terrasse genießen und in der Ferienwohnung etwas Leckeres kochen. Der hauseigene Wein der Familie gehört natürlich dazu.

Die Übernachtungen sind super bequem und der Hof ist liebevoll eingerichtet und traumhaft schön angelegt. Tausende verschiedene Kräuter, Blumen, Feigen und unendlich viele Olivenbäume. Alles biologisch, was uns natürlich sehr gefreut hat. Die Familie von Emanuela und Walter ist ohne Frage ein richtig gutes Team. Danke auch an die Söhne und Enkel. Da wir kein Italienisch können, war es umso toller, dass wir uns mit allem was wir gegenseitig konnten, eine sehr liebevolle und persönliche Kommunikation zu ermöglichen. Der rustikale Pizzaofen und die dann daraus kommenden Pizza´s nach toskanischer Art haben wir so noch nie gegessen – eigentlich will man jetzt auch so einen Pizzaofen haben.

Der schönste Ausflug für uns war nach Montecatini Terme in der Provinz Pistoia. Unglaublich aufregend mit der ältesten noch in Betrieb befindlichen Standseilbahn Italiens in die Altstadt hoch zu fahren. Florenz, Lucca und Pisa oder Vinci sind auch nur einen Katzensprung entfernt.

Wir haben gerne auch die kleineren Orte mehrmals besucht, im Besonderen hat uns die Stadt Pistoia gefallen, welche bereits in 2017 Italiens Kulturhauptstadt war. Sehr typisch, sehr freundlich, viele italienische Spezialitäten und ein großartiges Gefühl, einfach ein schönes Frühstück oder nur das italienische (toskanische) Treiben zu sehen, während man am Piazza del Duomo in einem kleinen Café sitzt.

Was wir auf jeden Fall mit nach Hause nehmen ist das leckere Olivenöl von Walter, den Honig, Wein und eine tolle Bekanntschaft zu der Familie gefunden zu haben.

Wir freuen uns schon, Euch wieder zu sehen in Wangen, in Reutlingen oder im „Il Paradiso“. Danke

Ach, und übrigens beginne ich ab September einen Italienischkurs für Anfänger. Mille grazie.

Manuela und Stefan / Familie L.

 

 

Prateser Fotoclub beim Kinderfest in Wangen

 

 

Einige Mitglieder des Prateser Fotoclubs Imagoclub - http://www.imagofotoclub.it/ - haben entschlossen, auf Anraten des Prato-Wangen-Beirats, im Juli zum Kinderfest nach Wangen zu reisen. Es sind ca. 12 Personen, die am 19. Juli am Nachmittag ankommen; unter anderem kommt auch die Präsidentin des Clubs Cristina Bartolozzi mit. Am Samstag wollen sie dann aktiv sein beim Kinderumzug und sich Wangen ansehen und fotografieren. Leider ist der Aufenthalt dieses ersten Wangen Kennenlernens sehr kurz, am Sonntagvormittag geht es schon wieder zurück.

Trotz des kurzen Aufenthaltes, wären sie natürlich sehr begeistert, wenn sie z.B. am Freitag Abend, sich mit einigen Fotografen zu einem Bier, oder was anderes… treffen könnten, um zu sehen, ob sie eine „Partnerschaft unter Fotografen“ mit Wangen anknüpfen können. Es gibt viele Leute in Wangen die gerne und gut fotografieren!!!!! Das wird auch von Prato aus verfolgt auf verschiedenen Facebook Seiten und auch auf „Du weißt, dass Du aus Wangen bist …“.

Im September gäbe es dann eine Möglichkeit zum Gegenbesuch beim Prateser Stadtfest.

 

 

Bürgermeister aus Prato in Wangen

 

Der Bürgermeister der italienischen Partnerstadt Prato, Matteo Biffoni, war am vergangenen Wochenende zu Gast in Wangen (Mitte). Er reiste anlässlich des Firmen- und Behördenfußballturniers mit der Betriebsmannschaft des Prateser Busunternehmens CAP an.

 

Biffoni und CAP Team P7128908

 

Beim Turnier schnürte er selbst die Kickstiefel und spielte mit. Oberbürgermeister Michael Lang zeigte seinem Amtskollegen, der zum ersten Mal in Wangen war, die Altstadt, das Gelände der Landesgartenschau und informierte ihn über aktuelle Entwicklungen. Bei dieser Gelegenheit wurden auch mögliche Kooperationen wie bei der Gartenschauausstellung angesprochen.

 

Matteo Biffoni rechts Lucia Keller (Dolmetscherin) OB Lang  P7128914  

 

Biffoni zeigte sich beeindruckt von der Gestaltung der Altstadt und von der Stadtentwicklung im ERBA-Areal. Prato ist bis heute stark von der Textilindustrie geprägt. Zum Kinderfest am kommenden Wochenende und zur Kulturnacht kommen wieder Vertreter aus Prato ins Allgäu.

Weitere Fotos zum Besuch finden Sie hier >> und hier >>

 

 

3. Wangener Meisterschaften für Firmen und Behörden

 

Die Stadt Wangen, der FC Wangen, Immobilien Schneider und der Partnerschaftsverein Prato-Wangen veranstalten gemeinsam die offenen Wangener Fußball-Meisterschaften WM im Allgäu-Stadion. Angemeldet sind Mannschaften der Firmen Diehl AKO, Waldner, Zoller und Fröhlich, aus der Stadtverwaltung und nicht zuletzt die CAP Fußball Mannschaft aus Prato. CAP (Cooperativa Autotrasporti Pratesi) ist das größte Busunternehmen in Prato, das sicherlich schon eine vierstellige Zahl von Reisenden nach Wangen transportiert hat. Aus diesen Fahrten verschiedener Fahrer hat sich in den vergangenen Jahren eine tiefe Verbindung zwischen Prato und Wangen gebildet. So sind die Busfahrer auch schon zum wiederholten Male hier in Wangen.

 

 

Videos zum Turnier sehen Sie hier >> und hier >>

Fotos finden Sie hier >>

 

 

Bürgerfahrt 2019 zum Stadtfest nach Prato

 

Auch dieses Jahr fährt wieder ein Bürgerbus aus Wangen zum Stadtfest nach Prato.

Weitere Stationen sind Innsbruck - Schloss Ambras, Verona, Pisa, San Miniato, Vinci und auf dem Rückweg eine Bootsfahrt über den Golf von La Spezia von Lerici nach Portovenere.

 

  

 

 

 

Das Programm für die mehrtägige Fahrt finden Sie hier >>

 

Anmeldungen bei Familie Keller unter der E-Mail-Adresse keller-wangen@gmx.de oder telefonisch unter 07522/915426.

 

 

Imagoclub Prato mit neuem Internetauftritt

 

Der befreundete Klub L'Imago ist eine Gruppe von Fotografen der Misericordia di Coiano (Prato). Der Klub hatte im vergangenen Jahr zusammen mit Si-Po und dem italienischen und dem deutschen Partnerschaftsverein Prato-Wangen eine Foto-Ausstellung organisiert, die die 30 jährige Partnerschaft zwischen Wangen und Prato dokumentiert.

 

 

Auf der Homepage befindet sich eine umfangreiche Galerie mit Fotos der Klubmitglieder, die hiermit den Zugang geben zu hervorragenden Fotos aus Prato aber auch zu Fotos, die von den Klubmitgliedern weltweit aufgenommen wurden. Unterstützt wurde der Aufbau der Homepage durch den italienischen Partnerschaftsverein Prato-Wangen und Si-Po.

Zur Homepage www.imagofotoclub.it geht es hier >>

 

 

Wangener Genusslauf 2019

 

Das Laufevent für jedermann auf der permanenten Halbmarathonstrecke

Die Laufstrecke befindet sich auf der permanenten Halbmarathonstrecke rund um Wangen. Diese Strecke ist eine Initiative von Laufsport Gralki und der Stadt Wangen. Ob einheimische, Urlauber oder auswertige Läufer und Nordic Walker, jedermann ist herzlich eingeladen auf der exakt abgemessenen, dauerhaft beschilderten Halbmarathonstrecke zu laufen. Für die Streckenführung wurden schöne Panoramawege ausgesucht, bevorzugt auf gut befestigten Wegen für eine ganzjährige Nutzung. An fünf Stellen befinden sich Streckentafeln, auf der die Strecke ersichtlich ist.

 

57068532_857936267889439_1817620315602157568_n.jpg

 

Die Pratoläufer beim Wangener Genusslauf... diesmal gesponsert von Diehl Controls

 

57012629_857936307889435_7625652723957891072_n.jpg

 

 

Walter Patschke „möchte die 40 voll machen“

 

Artikel der Schwäbischen Zeitung Wangen vom 6. April 2019

Bei der Hauptversammlung des Partnerschaftsverein Wangen am vergangenen Donnerstag ist Walter Patschke einstimmig erneut zum Gesamtvorsitzenden der beiden Sektionen La Garenne-Colombes und Prato gewählt worden. Unter der Leitung von Hermann Spang, der im Partnerschaftsverein sowohl Beirat für La Garenne als auch für Prato ist, wurden die neuen „alten“ Vorsitzenden einstimmig gewählt. Roswitha Braunmiller bleibt wie gehabt die stellvertretende Vorsitzende des Gesamtvereins.

 

 

Durch Austausch und Begegnungen machen sie sich stark für einen freundschaftlichen Umgang in Europa- Der Vorstand des Partnerschaftsvereins Wangen. (Foto: Claudia Bischofberger)

 

Einmal mehr erinnerte Walter Patschke die Anwesenden daran, dass ein vereintes Europa nicht mehr als selbstverständlich angesehen werden darf. Umso wichtiger sei daher die Freundschaft und Begegnung mit den Wangener Partnerstädten La Garenne-Colombes und Prato. Es sei ein kleiner Beitrag, um das Miteinander in Europa zu erhalten, so Patschke. Und dafür wurden im letzten Jahr zahlreiche Besuche und Austausche organisiert. Im März seien 20 Schüler aus La Garenne-Colombes nach Wangen gekommen. Man habe Ausflüge unternommen, gemeinsam Fußball geschaut und sich schließlich weinend am Bahnhof verabschiedet, so erzählte die „französische“ Beirätin Sabine Braunmiller ihre Eindrücke. Zahlreiche gezeigte Bilder dokumentierten die Besuche von und zu den Partnerstädten.

Ein besonderer Höhepunkt im Jahr 2018 war das 30-jährige Jubiläum, und der aus diesem Anlass organisierte Staffellauf von Wangen nach Prato. Oberbürgermeister Michael Lang nahm ebenfalls daran teil und erzählte an diesem Abend noch einige Begebenheiten, an die er sich gerne und mit einem Lächeln erinnerte. „Das war keine Laufstaffel, das war ein Trainingslager“ scherzte er. Ein besonderes Erlebnis sei der Weg durch die Via Mala und hinauf zum Splügenpass gewesen, wo man im Schnee versunken sei. Und da die französische Abteilung im Jahr 2020 das 40-jährige Jubiläum feiert, plane Lang schon die Tour nach La Garenne-Colombes. „Wir transportieren den europäischen Gedanken sinnbildlich durch unseren Sport“, sagte er.

Europa-Ehrenkunde für Gemeinschaftswerk

Ein weiterer Höhepunkt im Jahr 2018 war die Verleihung der Europa-Ehrenurkunde, die Paolo Fissi (Prato) und Ansgar Friemelt, Ehrenmitglied des Partnerschaftsvereins Wangen, entgegennehmen durften. Denn anlässlich der 30-jährigen Partnerschaft hat Fissi die Melodie einer Jubiläumshymne komponiert, und Ansgar Friemelt hat den Text dazu verfasst. Sechs Strophen davon sind auf Deutsch und drei auf Italienisch. Das Forum Internationale Partnerschaft verlieh die Urkunde an Fissi und Friemelt und sprach darin von einem außergewöhnlichen, möglicherweise einmaligen Gemeinschaftswerk.

Beide Sektionen, sowohl die französische als auch die italienische, haben auch für dieses Jahr wieder ein mannigfaltiges Programm geplant. Neben dem Schüleraustausch beider Städte sind Konzerte sowie zahlreiche sportliche und kulturelle Veranstaltungen geplant. Patschke machte darüber hinaus auf den Europa-Tag Wangen aufmerksam, der am 10. Mai in der Evangelischen Wittwaiskirche stattfindet. „Europa bewegt“, ist das Thema und soll mit Gesprächen, verpackt in ein Drei-Gänge-Menü, zu einem besonderen kulinarischen und zugleich informativen Abend mit illustren Rednern werden, verspricht Patschke.

 

 

Mitgliederversammlung des Partnerschaftsvereins Wangen

 

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Partnerschaftsvereins Wangen im Allgäu

Wir laden alle Mitglieder zur satzungsgemäßen ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Donnerstag, 04. April 2019, 20.00 Uhr

Hotel Blaue Traube, Zunfthausgasse 10, Wangen

Über zahlreichen Besuch würden wir uns freuen.

 

Tagesordnung

1. Bericht über die Entwicklungen und Aktivitäten des Partnerschaftsvereins im Jahre 2018

2. Kassenbericht 2018

3. Entlastung des Vorstands

4. Neuwahl des Vorstands und der beiden Beiräte

5. Wahl der satzungsgemäß vorgeschriebenen zwei Rechnungsprüfer für das neue Geschäftsjahr

6. Programm 2019

7. Wünsche, Anregungen, Sonstiges

 

 

Schulkonzert des Musikgymnasiums Cicognini-Rodari in Wangen

 

55680241_1243851372433169_7482209165687914496_n.jpg

 

Orchester aus Prato gibt Konzert in Wangen

 

Artikel der Schwäbischen Zeitung Wangen vom 2. April 2019

Das Auswahlorchester der beiden Gymnasien Cicognini und Rodari aus der italienischen Partnerstadt Prato gibt am Mittwoch, 3. April, ein Konzert in Wangen. Beginn ist um 19 Uhr im C-Bau des Rupert-Neß-Gymnasiums. Der Eintritt ist frei. Das Symphonieorchester besteht aus Schülern des Musikzweiges der beiden Gymnasien. Sie spielen laut Pressemitteilung ein anspruchsvolles Programm mit Werken von Mozart, Haydn, Brahms, Offenbach, Bizet und anderen. Die Schule hat das Projekt PON gewonnen und mit Fördergeldern der Europäischen Union einen Proberaum und Instrumente beschafft. Die musikalisch talentierten Schüler, die ein Streich, Holzblas- oder Schlaginstrument spielen, nehmen an diesem Projekt teil. Das Orchester führt die einstudierten Werke zum Abschluss des Projektes im Rahmen einer Konzertreise auf. Foto: Angela Bartoletti

 

 

2019 Berufliche Schulzentrum Wangen (BSW) in Prato

 

Schüleraustausch BS-Wangen mit Istituto Dagomari, Prato, Italien

 

Bild könnte enthalten: 12 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und Innenbereich

 

Am Sonntag, den 24. März 2019 begaben sich die neunzehn Schüler des BS Wangen mit ihren beiden Begleitpersonen auf die Fahrt zu ihrer Partnerschule in Italien.

Gestartet wurde in Bregenz bei herrlichem Wetter führte die Fahrt durch verschneite Alpen über Innsbruck und Bologna nach Prato.

Dort empfingen die Gastgeber sowie die verantwortlichen Lehrerinnen die deutschen Besucher mit einem großen Willkommensbanner und es gab einen herzlichen Empfang.

Die nächste Woche sollten die deutschen Schüler in den Familien ihrer Austauschpartner verbringen.

Die Woche startete mit einem Empfang in der Aula der Austauschschule, „Istituto Dagomari“ durch die Schulleiterin signora Maria Garbiella Fabbri und die Deutschlehrerinnen. Ebenfalls anwesend war die Referentin des Schul- und Jugenddekanats der Stadt Prato, signora Ciambellotti, die den Austausch und die Partnerschaft mit den beiden Städten Prato und Wangen als besonders wichtigen Punkt in der europäischen Jungendarbeit erachtet.

Ebenso wurde das diesjährige 30jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft Wangen-Prato als wichtiges Ereignis hervorgehoben.

Nach dem Empfang besuchten die deutschen Schüler mit ihren Gastgebern das Textilmuseum der Stadt, wo sie nach einer Führung an einem Design Workshop zur Gestaltung eines persönlichen T-shirts teilnehmen durften und ihren kreativen Ideen freien Lauf lassen konnten. (Foto)

Am selbigen Nachmittag nahmen sich der Bürgermeister von Prato und die Vorsitzende des Stadtrates, signora Ilaria Santi Zeit den Schülern das Rathaus zu zeigen und die Wichtigkeit des Austausches der beiden Städte Wangen und Prato nochmals zu betonen.

Am Dienstagmorgen fand die Fahrt nach Florenz statt. Zu Fuß ging’s vom Hauptbahnhof zum prächtigen Domplatz, über die historische Piazza della Signoria und über den Ponte Vecchio zum Palazzo Pitti. Dort besichtigten die deutschen Schüler zusammen mit ihren Gastgebern die prachtvolle Galleria der Medici Residenz.

Anschließend haben die Schüler das Wildschwein (cinghiale) am Mercatino angefasst und ihm eine Münze ins Maul geworfen, um nach Florenz zurück zu kehren.

Der Mittwoch und Donnerstag war dem Schulbesuch gewidmet, wo die Deutschen den italienischen Unterricht kennen lernen konnten.

Freitag gab’s einen gemeinsamen Ausflug am Fluss entlang mit anschließendem Picknick. Abends traf man sich zum gemeinsamen Abschiedsfest, organisiert von den Gasteltern und dem Partnerschaftskomitee, in der Aula des Istituto Dagomari.

 

Am nächsten Morgen verabschiedete man sich tränenreich und sehr herzlich mit dem Versprechen auf ein Wiedersehen spätestens im September in Wangen.

 

 

Rupert-Neß-Gymnasium Wangen in Prato

 

Bericht über den Schüleraustausch zwischen dem RNG und dem Liceo Carlo Livi in Prato vom 24. bis zum 31. März von Hilmar Krauß.

 

59328112_1266041110214195_3201234808713773056_n

 

22 Schüler des RNG fuhren am Sonntag, dem 24. März, begleitet von Tina Cloß und Hilmar Krauß per Bahn zu ihren Gastfamilien in Prato, die uns herzlich empfingen.

Am Montag stellten wir uns am Liceo Livi auf Deutsch und Italienisch einander vor, um danach drei Unterrichtsstunden mitzuerleben. Die Altstadt und Sehenswürdigkeiten von Prato konnten wir durch eine Stadtrallye kennenlernen, die unsere Partner für uns vorbereitet hatten. Danach gab es leckere Preise in Form von „baci“ und großen Schokoladenostereiern.

Am Dienstagmorgen stand ein Stadtrundgang in Lucca mit einer ausgiebigen Führung für uns Deutsche auf dem Programm. Bei kaltem Wind warteten wir zunächst auf unseren Zug nach Lucca, doch dort wärmte uns bald die toskanische Sonne auf unserem Rundgang und sorgte auch für schöne Fotos vor dem Dom und auf den verschiedenen Plätzen. Per Bahn ging es später nach Pistoia, das wir nach einer kurzen Führung um den Dom herum bei einem Stadtspiel mit unseren Partnern erkunden durften.

Der Mittwoch brachte uns interessante Aktivitäten im Liceo Livi: Zuerst erstellten und spielten wir ein spannendes Onlinequiz, bekamen einen Workshop in italienischer Gestik von älteren Schülern des Liceo Livi mit anschließendem Gewinnspiel und die Darbietung von Aldo Toccafondi, eines traditionellen Maggiolata-Sängers. Das Maggiolata-Singen von Haus zu Haus am Maibeginn wird traditionsgemäß mit Essen und Trinken belohnt. Auch durften wir die Herstellung einer Schiacciata - eines Florentiner Kuchens – lernen und natürlich eine bereits gebackene Schiacciata probieren.

Die Hauptunternehmung war am Donnerstag eine Fahrt in die Südtoskana, wo zuerst die traumhaft auf einem Tufffelsen gelegenen Stadt Pitigliano besucht wurde. Nach einer Mittagspause in Sovana besuchten wir die eindrucksvollen Etruskergräber und gingen durch die mysteriöse „Via cava“ mit bis zu 20 m hohen Tuff-Felswänden. Gegen Abend konnten wir alle ein Bad in den „Terme di Saturnia“ nehmen. Das war das Highlight und hätte gerne länger dauern können.

Selbstverständlich durfte der Besuch von Florenz nicht fehlen, und so wurden wir RNG-Schüler am Freitagmorgen zunächst mit vielen Informationen von Battistero und Dom zum Museo del Bargello geführt und durften am Nachmittag mit unseren Partnern auf eigene Faust durch die Stadt ziehen. Den Ponte Vecchio besuchten wir gemeinsam. Am Abend gab es ein Fest am Liceo Livi mit leckerem Essen und verschiedenen Tänzen, die wir Partner uns gegenseitig zeigten. Alle Teilnehmer bekamen am Ende ein kleines Geschenk als Erinnerung an diesen sehr gelungenen Austausch.

Der Samstag stand noch für Unternehmungen mit den Gastfamilien zur Verfügung. Die meisten von uns unternahmen einen Ausflug ans Meer. Am Sonntagmorgen musste sich die Gruppe um 4:50 (inzwischen war die Zeit umgestellt worden) am Bahnhof Prato Centrale treffen, um den Zug um 6:15 für eine lange Rückfahrt zu besteigen. Wir alle freuen uns schon sehr auf den Gegenbesuch der Pratesi vom 28.April bis zum 4. Mai.

 

 

Jahresprogramm 2019

Che cosa ci aspetta nel 2019?

 

25. Februar -
2. März

Schülerreise des Istituto Statale "A. Gramsci - J. M. Keynes" nach Wangen, Betreuung Chiara Burgassi und Roswitha Braunmiller

18. - 22. März

Klassenfahrt Istituto Comprensivo Statale Cino da Pistoia nach Wangen, Betreuung Teresa Palermo

24. - 28. März

Klassenfahrt Istituto Comprensivo Margherita Hack Montemurlo nach Wangen, Betreuung Elena Gigli

24. - 30. März

Studienfahrt Formazione Alternanza Scuola LavoroCicognini-Rodari“ nach Wangen, Betreuung Tatiana Zito

24. - 31. März

Schüleraustausch L’Istituto d’Istruzione Superiore “Carlo Livi” - Rupert-Neß-Gymnasium nach Prato, Betreuung Arianna Bigagli

24. - 31. März

Schüleraustausch Berufliches Schulzentrum Wangen - Istituto Tecnico e Professionale Statale Paolo Dagomari nach Prato

3. April

Konzert Istituto Cicognini-Rodari in Wangen, Betreuung Vittorio Conte und Peter Schmitz

28. April - 4. Mai

Schüleraustausch L’Istituto d’Istruzione Superiore “Carlo Livi” - Rupert-Neß-Gymnasium nach Wangen, Betreuung Arianna Bigagli und Susanna Batistini

13. - 14. Juli

CAP-Mannschaft beim Turnier der Betriebsfußballmannschaften

16. - 22. Juli

Sommercamp in Wangen mit Schülern aus Prato, Leitung Britta von Websky

25. - 28. Juli

Reise der Musikkapelle Deuchelried  nach Prato

1. - 4. August

Reise zu Kulturnacht und Italienischem Abend in Wangen,
Bewirtung Circolo I Risorti
Bürgerbus aus Prato und offizielle Delegation der Stadt Prato

September

Stadtfest Prato mit Delegation der Stadt Wangen

September

Bürgerbus zum Stadtfest in Prato, Leitung Lucia Keller

Oktober

Schüleraustausch Berufliches Schulzentrum Wangen - Istituto Tecnico e Professionale Statale Paolo Dagomari nach Wangen

29. November -
2. Dezember

Prateser Chöre zum Adventsmarkt in Wangen

 

 

Glück und Gesundheit im neuen Jahr wünschen wir allen unseren Mitgliedern, Freunden und Förderern der Städtepartnerschaft sowie allen unseren Amici di Prato

 

IMG_1116

 

 

Europa-Ehrenurkunde für Fissi und Friemelt

 

Auszeichnung für die Jubiläumshymne Partnerschaft zwischen Wangen und Prato

 

Artikel der Schwäbischen Zeitung Wangen vom 6. Dezember 2018

Paolo Fissi aus Prato und Ansgar Friemelt aus Wangen sind für ihre Jubiläumshymne zum 30-jährigen Bestehen der Partnerschaft Prato-Wangen mit der Europa-Ehrenurkunde des Forums Internationale Partnerschaften in Königswinter ausgezeichnet worden. Die Urkunde wurde ihnen jetzt von Oberbürgermeister Michael Lang während des Konzerts des Chors Quarta Eccedente aus Prato in der Spitalkirche überreicht, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Schon am Samstag beim Konzert in Primisweiler hatte der Prateser Chor Vox Artis Paolo Fissi und Ansgar Friemelt mit dem berühmten Trinklied aus Verdis „La Traviata“ hochleben lassen. Der Prateser Bürgermeister Matteo Biffoni hatte zu der Feierstunde eigens eine Videobotschaft geschickt, so die Mitteilung weiter.

Uraufführung im April

Die Jubiläumshymne war im April dieses Jahres vom Wangener Chor Taktzente und dem Prateser Chor San Francesco uraufgeführt worden, dirigiert vom Komponisten Paolo Fissi, der auch die sinfonische Begleitung für die Stadtkapelle Wangen und ein Streicherquartett aus Prato komponiert hatte. Den Text mit sechs deutschen und drei italienischen Strophen hat Ansgar Friemelt geschrieben. Die Aufführung dieser Jubiläumshymne war im Mai der Höhepunkt des offiziellen Festakts im Rathaus in Prato. Der Urkundentext des Forums Internationale Partnerschaften hält laut Mitteilung fest, dass es sich bei dem Musikstück um ein außergewöhnliches, möglicherweise einmaliges Gemeinschaftswerk handle und dass sich die Autoren Fissi und Friemelt damit – neben ihrem jahrzehntelangen Engagement für die Städtepartnerschaft – um die Förderung der europäischen Einigung und die Völkerverständigung in besonderem Maße verdient gemacht haben.

 

 

Ein Video der Jubiläumshymne inklusive Untertitel zum Mitlesen ist zu sehen und zu hören hier >>

 

 

Die Videobotschaft von Bürgermeister Matteo Biffoni hier >>

 

 

Forum für internationale Partnerschaft verleiht Paolo Fissi und Ansgar Friemelt Europa-Ehrenurkunde

 

Die Hymne wurde zum 30-jährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen Prato und Wangen im Allgäu von Paolo Fissi komponiert. Ansgar Friemelt aus Wangen schrieb den Text. Die Uraufführung fand am 30. April 2018 in Wangen statt und am 26. Mai ebenfalls in Prato anlässlich der offiziellen Jubiläumsfeierlichkeiten. Das "Forum für internationale Partnerschaft" in Königswinter verleiht Paolo Fissi und Ansgar Friemelt die Europa-Ehrenurkunde für die Jubiläumshymne zum dreißigjährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Prato und Wangen im Allgäu 2018.

 

46506019_1159362727548701_8360803618676277248_n.jpg

 

Soweit bekannt, handelt es sich um eine außergewöhnliche und wahrscheinlich einzigartige Gemeinschaftsarbeit zwischen zwei Partnerstädten in Europa.

 

 

 

Adventszeit - immer ein guter Grund, nach Wangen zu kommen

 

Reise vom 29.11.2018 bis zum 3.12.2018 mit den Chören "Quarta Eccedente" und „Vox Artis“ nach Wangen.

 

46497933_1159365614215079_2185286889282469888_n.jpg

 

Foto Christoph Morlock

Die Weihnachtsmärkte mit ihren wundervollen Dekorationen sind nicht nur bei den Deutschen sehr beliebt. Zweifellos erregen sie die Aufmerksamkeit der Touristen, wodurch sie die große Auswahl an typischen und lokalen Produkten bewundern. Wie in den vergangenen Jahren werden unsere italienische Freunde auch in diesem Jahr zu den Weihnachtsmärkten nach Wangen kommen. Der Partnerschaftsverein von Prato organisiert diese Reise schon seit mehreren Jahren.

Neben dem Weihnachtsmarkt in Wangen sind auch Ausflüge in die Umgebung von Ravensburg und Lindau vorgesehen um dort die Märkte zu besuchen.

Weiter Informationen zu Vox Artis hier >>

und zu Quarta Eccedente hier >>

 

Weihnachtskonzert am 1. Dezember 2018 um 17:00

Coro Vox Artis aus Prato

 

Grundschule Schomburg Primisweiler

Blauseeweg 12, 88239 Wangen/ Primisweiler

 

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die sitzen

 

Der Chor wurde 2015 gegründet und hat seitdem zahlreiche Konzerte gegeben. Der Chor wird geleitet vom Musiklehrer Leonardo Laurini - viele Jahre Leiter des Chores “G. Verdi“ in Prato.

Nach einer Ausbildung zum Orchester-Dirigenten in Spanien widmet sich Leonardo vor allem der klassischen italienischen Musik, die der Chor Vox Artis, unterstützt durch zwei Solisten, am Samstag präsentieren wird. Im Programm werden Werke von Puccini, Verdi und anderen Opernautoren sein.

Der Eintritt ist frei

 

Weihnachtskonzert am 2. Dezember 2018 um 17:00

Quarta Eccedente aus Vaiano/ Prato

 

Spitalkirche

Spitalgasse 16, 88239 Wangen

 

fotoquarta ott 18

 

Der Ursprung des Chores geht auf ein Konzert eines weiblichen Quartetts unter der Leitung von Fabio Cavaciocchi im Dezember 2001 zurück. Das Quartett entwickelte dann ein Musicalprojekt "Forza venite gente". Diese Erfahrung war die Grundlage für die Bildung des Chors, der dann im Januar 2007 offiziell gegründet wurde.

Das Repertoire des Chores reicht von klassischer bis zu moderner Musik.

Am Konzertabend werden sie eine Auswahl vorweihnachtlicher Musik anbieten.

Der Eintritt ist frei

Ein weiterer Auftritt findet am 1. Dezember um 16:00 auf dem Weihnachtsmarkt in Wangen statt.

 

 

Das Ensemble des Kinderfesttheaters in Prato

 

„Emil und die Detektive“ reisen nach Prato

 

Ein besonderes Erlebnis für das Ensemble des Kinderfesttheaters war es in diesem Jahr nach erfolgreichen Aufführungen im Rahmen des Kinder- und Heimatfestes mit dem kompletten Ensemble und dem Jugendblasorchester nach Prato zu reisen, um „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner an einer italienischen Schule aufzuführen. Eine schöne Gelegenheit, um diesen Klassiker der deutschen Kinderliteratur in seiner Originalsprache vor Schüler der Partnerstadt, die Deutsch lernen, zu spielen.

So ein besonderes Projekt braucht eine ausführliche Planung, diese begann schon im Herbst 2017. Zu bedenken waren die Stückauswahl, ein mobiles Bühnenkonzept und organisatorische und finanzielle Fragen. Der Auftrag des Kinderfesttheaters sind Aufführungen im Rahmen des Kinderfestes, eine Reise mit dem Ensemble und eine Aufführung an einer fremden Spielstätte sind nicht vorgesehen und fordern besonderes Engagement. Doch die Anfrage seitens des Partnerschaftsvereins Wangen und die Möglichkeit einer interkulturellen Begegnung hatten einen großen Anreiz. In Prato gibt es überdurchschnittlich viele Schüler, die Deutsch lernen.

Tatkräftig gingen die Proben für das Kinderfest 2018 los und gleichzeitig die konkretere Planung für die Reise nach Prato. Möglich wurde das Projekt durch die großartige organisatorische Unterstützung durch den Prato Partnerschaftsverein in Wangen, Peter Schmitz aus Prato und durch die finanzielle Unterstützung der Bürgerstiftung Kreis Ravensburg, der Stadt Wangen, der Prateser Schulen und der Kinderfestkommission.

Gespannt waren wir auf die Probe im Oktober nach den langen Sommerferien. Zu unserer großen Freude lief alles wie am Schnürchen und die Schauspieler konnten sich problemlos auf eine kleinere Bühne umstellen. Um die schräge Bühne am Convitto Nazionale Statale Cicognini für uns bespielbar zu machen, entwickelte Stefan Gufler vom Bauhof eine Konstruktion für einen transportablen Aufbau. Auch die technische Ausstattung für Licht und Ton musste mitgenommen werden.

Um alle auf die Reise zu bringen war ein Reisebus und ein LKW nötig.

 

IMG_0263

Weitere Bilder hier >>

 

Am 27.10.2018 ging es in aller Frühe los, pünktlich um 6.00 Uhr saß die ganze Truppe im Bus. Nach 9 Stunden Fahrt erreichten wir die Unterkunft in der ehemaligen Klosteranlage San Leonardo al Palco etwas außerhalb von Prato, idyllisch gelegen inmitten von Olivenhainen. Die Villa bot eine ideale Unterkunft für unsere Gruppe mit Möglichkeiten für gemeinsame Spiele, Theaterworkshops und Freizeit.

Rechtzeitig zur Probe traf auch das JBO aus Wangen ein. Auch dieses Zusammenspiel klappte nach der langen Pause problemlos.

Zu unserer Freude waren die zwei Schulaufführungen gut besucht. Schon im Juli waren 3 Schüler aus Prato in Wangen, um sich mit „Emil und die Detektive“ vertraut zu machen. Sie entwarfen Unterrichtsideen und bereiteten die Prateser Schüler entsprechend vor. Diese waren während den Aufführungen sehr aufmerksam und freuten sich besonders über unsere eingebauten italienischen Einwürfe. Großes Lob erhielten wir anschließend von den Schulleitungen und Lehrern der italienischen Schulen. Für unsere Schauspieler und das JBO war es eine besondere Ehre und ein großes Abenteuer in diesem historischen und so besonderen Theater spielen zu dürfen. Großes Staunen überkam uns nicht nur im historischen Theatersaal, sondern auch im Speisesaal, der viele an Harry Potter und Hogwarts erinnerte.

Zusätzlich zu den Aufführungen gab es für die ganze Gruppe ein kulturelles und vergnügliches Rahmenprogramm. Es standen das daVinci Museum, der schiefe Turm von Pisa, Florenz und natürlich eine Stadtführung durch Prato auf dem Programm. Durch die Begleitung von Roswitha Braunmiller vom Partnerschaftsverein entstanden viele persönliche Kontakte und besondere Einblicke.

Fast ein bisschen wehmütig traten wir am Mittwoch die Heimreise an, sind wir doch durch das Theaterprojekt zu einem starken Team geworden, welches mit der Reise einen tollen Höhepunkt und Abschluss fand. Ein herzliches Dankeschön an alle, die dieses Abenteuer ermöglicht haben.

 

 

100 anni fine grande guerra - 100 Jahre Ende des 1. Weltkrieges

 

I diari di guerra - Kriegstagebücher

 

Paolo Fissi hatte die Veranstaltung organisiert und zusammen mit Peter Schmitz unter das Motto "100 Jahre Ende des 1. Weltkrieges" gestellt.

 

45096510_2193247827352621_124622517657665536_n.jpg

 

Zunächst haben Schüler aus Kriegstagebüchern von österreichischen und italienischen Soldaten vorgelesen, als Gedenken an die Kriegsgefallenen hat der Oratorienchor dann Mozarts Requiem gesungen. Begleitet wurde er von der Camerata di Prato, dem Prateser Spitzenorchester, welches immer am Vorabend des 8. September auf dem Domplatz ein Konzert gibt, mit ihm und dem Chor San Francesco hat Paolo Fissi dann unsere Partnerschaftshymne aufgeführt, und am Schluss haben Oratorienchor und San- Francesco-Chor die Europahymne gesungen. Zuvor waren ja schon das Kinderfesttheater und das Jugendblasorchester aus Wangen aufgetreten, so dass unser Jubiläumsjahr noch einmal kräftig in Erinnerung gerufen wurde. Auch auf der Internetseite www.prato-wangen.it ist der ganze Konzertabend anzuschauen.

 

 

Zum Video geht es hier >>

 

 

Fußballturnier mit Prateser und Wangener Mannschaften

 

Am 29. September findet um 10.30 Uhr im Stadion in Wangen ein Fußballturnier zwischen Prateser Mannschaften (Busfahrer von der CAP) und Wangener AH Mannschaften bzw. Ratzenried, die die größte Mannschaft stellen.

 

 

Der Partnerschaftsverein Prato-Wangen bedankt sich bei der AH Mannschaft des TSV Ratzenried, dem FC Wangen und der Stadt Wangen für die tatkräftige Unterstützung beim Fußballturnier gegen die Mannschaft der CAP Prato! Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die mit einem knappen Sieg der Prateser Mannschaft geendet hat, aber auch Begründung von neuen Freundschaften war.

Weitere Bilder hier >>

 

 

Gute Nacht Prato

 

Jubiläum der Städtepartnerschaft Prato-Wangen - Die Diener der Stadt halten Wache

Schwäbische Zeitung Wangen von Mittwoch, 26. September 2018

 

 

Die Prateser Stadtwache. Foto P. Diem

 

WANGEN - Das diesjährige Jubiläum der Städtepartnerschaft Prato-Wangen gibt Anlass, einen Blick auf die Prateser Stadtwache zu werfen. Jeden 8. September hat Wangen seit 30 Jahren einen Termin in Prato: Der Besuch des Stadtfestes. Das Programm mit historischem Umzug und Zeigung der Marienreliquie wird begleitet vom „Corpo dei Valletti comunali“, der Prateser Stadtwache. Geht man der Bedeutung des Namens nach, findet sich Bemerkenswertes: Valetto ist der Diener. Das Wort kann abgeleitet werden aus „va al letto“ – „ Geh’ ins Bett“. Darin steht unausgesprochen die Zusage: „Du kannst ruhig schlafen, keine Angst, die Stadtdiener wachen über Dich“. Die Corpo dei valetti war ein einziges Mal in Wangen: Zur Gründungsfeier der Städtepartnerschaft Prato-Wangen im Jahr 1988. Die Zeremonienmeister waren privat in der Baumannstraße untergebracht und setzen damit vielleicht schon einen Meilenstein in Richtung der späteren Pratostraße. Bei den nachfolgenden zahlreichen Bürgerfahrten freuten sich die damaligen Gäste und Gastgeber immer wieder über die lebendige Städtepartnerschaft.

Also: Keine Sorge Prato-Wangen, die Diener wachen!

 

 

Stadtfest Prato und Zeigung des Mariengürtels

 

 

Fotos von Enrico Mari aus Prato

Weitere Bilder hier >>

 

 

Prato-Wangen auch auf Instagram

 

Wir sind neben Homepage, Facebook, Twitter auch auf Instagram zu erreichen.

 

 

www.instagram.com/pratowangen/

 

 

Jahresprogramm 2018

Che cosa ci aspetta nel 2018?

 

 

11. - 18. März

Schüleraustausch zwischen Rupert Ness Gymnasium und der Livi Schule. Ca. 15 Schüler verbringen eine Woche in Prato

20. - 23. März

Schülerreise ICS Puddu aus Prato in Wangen. Ca. 50 Schüler verbringen eine Woche in Wangen

15. - 22. April

Schüleraustausch zwischen Rupert Ness Gymnasium und der Livi Schule. 18 Schüler verbringen eine Woche in Wangen

28. April - 1. Mai

Chorreise des Corale San Francesco aus Prato nach Wangen

30. April

Konzert des Corale San Francesco aus Prato im Dorfgemeinschaftshaus in Deuchelried

3. Mai

Ausstellung des Centro Pecci in der Badstube in Wangen

4. - 6. Mai

Messe „Wangener Welten“ mit zwei Ständen aus Prato

8. - 13.Mai

Schülerreise des Convitto Cicognini aus Prato in Wangen. Ca. 45 Schüler verbringen eine Woche in Wangen

10. Mai

Fußballturnier mit der Mannschaft der Stadtverwaltung Wangen in Prato

19. - 22. Mai

Chorreise des St Ulrich Chors aus Wangen nach Prato

20. Mai

Konzertreise des Jugendsymphonieorchesters Wangen nach Prato

26. Mai

Offizieller Festakt zum 30. jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft Prato-Wangen in Prato

29. Mai - 1. Juni

Chorreise des Jugendchors Cantarte aus Wangen nach Prato

1. Juli - 8. Juli

Sprachreise der SI-PO, Leitung Britta von Websky

17. Juli - 24. Juli

Sommercamp Schüler aus Prato (Britta von Websky) zum Kinderfest nach Wangen

26. - 29. Juli

Konzertreise der Musikkapelle Haslach nach Prato

3. - 6. August

Kulturnacht und Italienischer Abend in Wangen

Bürgerbus aus Prato und offizielle Delegation der Stadt Prato

6. - 9. September

Bürgerbus zum Stadtfest in Prato Leitung Lucia Keller

1. - 4. November

Chorreise des Oratorienchors aus Wangen nach Prato

7. - 10. Dezember

Chorreise des Prateser Chors Madonna dell’Ulivio zum Adventsmarkt in Wangen

 

 

Glück und Gesundheit im neuen Jahr wünschen wir allen unseren Mitgliedern, Freunden und Förderern der Städtepartnerschaft sowie allen unseren Amici di Prato

 

DSC00127.JPG

 

 

School Safety Net

 

Screenshot (6)

 

Vorstellung des Projekts

 

Das Projekt School Safety Net dient der Wiedereingliederung von Schulabbrechern im Bereich der Berufs- und Berufsfachschulen und befindet sich  inzwischen in einer fortgeschrittenen Realisierungsphase. Initiator und Förderer ist Cipat (Consorzio degli Istituti Professionali Toscani/Verein der toskanischen Berufsschulen; Vorstand: Prof. Giuseppe Italiano; Sachbearbeiter: Marco Manzuoli, Datini-Berufsfachschule Prato)

 

Partner sind die folgenden Institutionen:

Inforef (Belgien) – Universität Sevilla (Spanien) – Connectis (Italien) – Pixelverein (Italien) – TEI Messolongi (Griechenland) – Polytechnische Schule Castel Branco (Portugal) – Lyzeum A.C.B. Botosani (Rumänien) – Erziehungswissenschaftliche Fakultät Kirikkale (Türkei).

 

Über das Projekt-Portal http://schoolsafetynet.pixel-online.org/ stehen interessante Materialien zur Verfügung, die uns für die Entwicklung didaktischer Aktivitäten nützlich erscheinen.

Insbesondere sind verfügbar:

- eine bedeutende europaweite Bibliographie über die im Projekt entwickelten Themenbereiche Gewalt an Schulen, Hilfe für Schüler mit Behinderungen,  Früherkennung von Schülern mit Risiken;

- die Beschreibung von Erfahrungen und die Schilderung von Erfolgsgeschichten seitens der Lehrer von Schulen und Ausbildungsinstituten aus den verschiedenen Teilnehmerländern;

- die ins Italienische übersetzten Leitlinien, welche von der Untersuchungsgruppe des Projekts erstellt wurden und sich aktuell in der Phase der Vertiefung befinden mit dem Ziel, sie mit den unterschiedlichen lokalen Gegebenheiten kompatibel zu machen.

 

Alle Materialien können heruntergeladen und von den Lehrern  bei ihrer normalen Arbeit benutzt werden. Sie sind besonders nützlich bei schwierigen Fällen in unseren Schulen.

 

 

Deutsch-Italienischer Stammtisch

 

In der Regel am letzten Samstag im Monat organisieren Frau Joder und Frau Keller seit einiger Zeit einen deutsch-italienischen Stammtisch um 19 Uhr im Restaurant „La Piazza“ in der Pfannerstraße. Man kann sich dort mit anderen Italienisch-Lernenden und mit in Wangen ansässigen Italienern auf Italienisch unterhalten. Die Termine erscheinen in der „Schwäbischen Zeitung“ oder können bei Frau Keller (siehe Beiratsliste) erfragt werden.

 

 

Weitere Nachrichten vergangener Jahre im Überblick

 

Alle Nachrichten des Jahres 2018

Alle Nachrichten des Jahres 2017

Alle Nachrichten des Jahres 2016

Alle Nachrichten des Jahres 2015

Alle Nachrichten des Jahres 2014

Alle Nachrichten des Jahres 2013

Alle Nachrichten des Jahres 2012

Alle Nachrichten des Jahres 2011

Alle Nachrichten des Jahres 2010

Alle Nachrichten des Jahres 2009

Alle Nachrichten des Jahres 2018

Alle Nachrichten des Jahres 2017

Alle Nachrichten des Jahres 2016

Alle Nachrichten des Jahres 2015

Alle Nachrichten des Jahres 2014

Alle Nachrichten des Jahres 2013

Alle Nachrichten des Jahres 2012

Alle Nachrichten des Jahres 2011

Alle Nachrichten des Jahres 2010

Alle Nachrichten des Jahres 2009

 

 

Textfeld: Aktuell 2019

 

 

 

 

 

 

sipo-nuovo-luogo-picc

 

 

Jahresprogramme | Aktivitäten | Chronik | Verein | Beitritt | VHS Wangen
Geschichte | Sehenswürdigkeiten | Anfahrt | Stadtplan | Bilder | Nützliche Links